Startseite> BERICHTE> Frauengottesdienst

Frauengottesdienst

Frauengottesdienst - 2019

Am Mittwoch 27.November 2019 war es wieder soweit - die Frauen trafen sich im CVJM-Haus, um miteinander einen Gottesdienst zu feiern und sich auf den Advent und die Weihnachtszeit vorzubereiten.
Thema dieses Gottesdienstes waren Erwartungen - an mich, an andere, an Weihnachten und an Gott.
Unsere Referentin Thea Rettner machte uns aufmerksam, dass im Wort „Erwartungen“ das Wort „Warten“ steckt. Wo haben wir Erwartungen, gerade jetzt zur Weihnachtszeit. Sind sie nicht zu hoch gesteckt? Was erwarten wir von anderen, von Gott?
Nach dem Gottesdienst konnten die ca. 40 Frauen sich noch bei ei-ner fränkischen Brotzeit austauschen.

 

Petra Kleilein

Frauengottesdienst - 2019

Am 2. Juli fand traditionsgemäß der Frauengottesdienst am Vormittag im CVJM Schweinfurt
statt. Dazu machten sich 20 Frauen aus den unterschiedlichsten Frauenbibelkreisen auf den Weg.


Daniela Klein, Leitende Referentin aus dem CVJM Würzburg, machte auf anschauliche Weise allen klar, dass Gott vieles sieht, was wir nicht sehen, was wir auch evtl. verbergen und was wir noch nicht sehen können.

Gott richtet nicht - er richtet auf! Gott läuft uns sogar hinterher. In der Geschichte von Sara und Hagar (1. Mose 16) gibt Hagar Gott einen Namen: El Roi - du bist ein Gott, der mich sieht).
Beim anschließendem Frühstück konnte noch so manches Gespräch geführt werden.

 

Petra Kleilein

Frauengottesdienst

Frauengottesdienst - 2018

Am 28. November, kamen ca. 25 Frauen in den CVJM, um sich gemeinsam mit der Referentin Bärbel Clackworthy auf den Advent einzustimmen.

 

Gerade in der Vorweihnachtszeit besteht eine Sehnsucht nach ruhigen Stunden. Hier ist dann oftmals auch eine Änderung der Perspektive wichtig. Mit einem Text aus „der andere Kalender“ wurde einiges klarer.

 

Perspektivwechsel

von Iris Macke

Advent heißt Warten
Nein, die Wahrheit ist
Dass der Advent nur laut und schrill ist
Ich glaube nicht
Dass ich in diesen Wochen zur Ruhe kommen kann
Dass ich den Weg nach innen finde
Dass ich mich ausrichten kann auf das, was kommt
Es ist doch so
Dass die Zeit rast
Ich weigere mich zu glauben
Dass etwas Größeres in meine Welt hineinscheint
Dass ich mit anderen Augen sehen kann
Es ist doch ganz klar
Dass Gott fehlt
Ich kann unmöglich glauben
Nichts wird sich verändern
Es wäre gelogen, würde ich sagen:
Gott kommt auf die Erde!

 

Und nun lest  den Text von unten nach oben!

 

Wie immer konnte man sich nach dem Gottesdienst bei einer herzhaften Brotzeit - wie immer vom Frauenkreis aus Hambach liebevoll vorbereitet - stärken und austauschen.

 

P.K.