Startseite> BERICHTE> Silvesterfreizeit

Silvesterfreizeit

SILVESTERFREIZEIT - 2019/2020

Mutig (mut-ich) mit Jugendlichen in/um Haag unterwegs!


Schon Ende November starteten wir Mitarbeiter gedanklich in diese Jugendfreizeit und fanden uns als Team zusammen. Viel Erfahrung konnten wir mitbringen und setzten uns gerade deshalb das Ziel, die Silvestertage wieder aufs Neue abwechslungsreich, spannend & herausfordernd zu gestalten. Dabei wollten wir den Mut in jedem Teilnehmer wecken, sich mit seiner Persönlichkeit in und auch über diese Tage hinaus einzubringen. Mit der knackigen Runde Erlebnis-pädagogik brachte Nahuel die Teilnehmer und wenigen Neuen als Freizeitgemeinschaft zusammen, die wir am ersten Abend mit dem Spieleabend dann stärkten. Julia und Ronja, mehr als nur erneut die Küchenfeen, gaben uns noch einen authentischen Einstieg in unser „mut-ich“. Nach Geländespielen bei strahlendem Sonnenschein des zweiten Tages wurde der Mut am Abend auch benötigt, als es beim nächtlichen Waldspiel herausfordernd wurde. Dass Gott uns Licht & Orientierung schenken möchte, wurde am Lagerfeuerabschluss sehr deutlich. Am Silvestermorgen vertieften wir die Message durch eine Andacht, Gruppenarbeit und mit Liedern: „Sei mutig und stark! Lass dich nicht einschüchtern und hab keine Angst! Denn ich, der HERR, dein Gott, stehe dir bei, wohin du auch gehst.“ (Josua 1, 9) Bevor es aber in das neue Jahr gehen konnten, wurden Mitarbeiter und Teil-nehmer gemeinsam in Workshops aktiv: Nach Basteln mit Material aus der Natur (für Hand und Haut) wurde an diesem Tag in einigen Kleingruppen am Silvestermenü gezaubert oder sein Talent für die Silvesterbeiträge bemüht.
Auch wenn die Tage vonseiten der Organisation einfach gut liefen, so waren es eben nun auch unsere Freizeitteilnehmer, die für einen wunderschönen (festlich dekorierten) Abend sorgten. Zwischen viel Leckereien wie Bruschetta, Rømmegrøt, Kartoffel-Tortillas und dem Tiramisù wurden Poetry-Slam, Theater, Jahrzehntrückblick, Musik & Erklärvideo geboten. Auch die Moderation des Abends sowie Input vor der Segnungsmöglichkeit stellten mutige Jugendliche :) „Dinner for one“ als kongeniale Inszenierung von Silas&Moritz lieferte dann den Abschluss, bevor wir gemeinsam von der Terrasse unser Feuer-werk in den Haager Nachthimmel steigen sahen. Mit Crêpes, Brettla oder Küchenparty feierten wir genüsslich in das Jahr 2020!
Beim entspannten Neujahrs-Frühstück durften wir Mitarbeiter noch einen schönen Tag mit den begeisternden Teilnehmern verbringen und nach deren so tatkräftigen Hilfe gelungen nach Hause fahren. Dank der Erfahrung & unseren Zielen für die Gemeinschaft war es mit Gottes Segen erneut eine sehr erMUTigende Freizeit gewesen.

 

Tobias Müller

Silvester2019-2020

Silvesterfreizeit - 2018/2019

Freiheit, Frieden & Fülle – überwiegt trotz Stromausfall!

 

Für die letzten Tage des vergangenen Jahres brachen wir wieder zur Winter-Jugendfreizeit in das beschauliche Haag auf – diesmal an Bord waren dreizehn Teilnehmer, vier Mitarbeiter und unsere zwei Küchenfeen.

 

Gut vorbereitet und dank viel Freizeiterfahrung (auch der Teilnehmer) starteten wir entspannt mit viel Freiheit in den ersten Tag. Trotzdem ging es actionreich mit verschiedenen Spielen zum Ankommen los und abends konnte man beim Spezial von „Wetten, dass …“ die Mitarbeiter noch genauer kennenlernen bzw. seine eigenen Talente & Fähigkeiten unter Beweis stellen und die Showgäste (Mitarbeiter) an ihren Wetteinsätzen leiden lassen.

 

Am nächsten Morgen setzten wir uns gemeinsam intensiv mit dem ersten Thema unserer Freizeit-Andachten zum Thema „YOUBEhave“ auseinander und hinterfragten, wie ein Glaube an Gott uns Freiheit schenken kann.

Der Hunger beim Mittagessen hielt sich in Grenzen, da wir uns zuvor zum Andachtsabschluss die Freiheit Schokofondue genommen hatten. Doch nachdem sich alle beim Bau und anschlie-ßenden Test von „Jugger“-Spielgeräten wirklich verausgabt hatten, kam dann zur Freude&Freiheit unserer Küche bei einem Resteessen alles weg. Gut gestärkt ging es noch in ein nächtliches Geländespiel, bevor man mit Abendabschluss zum Thema Friede und dem Segen in die Betten fiel …

 

Guten Morgen, Silvestertag! Wir starten mit dem Thema Fülle in einem vollen Tag, wo nach leckeren Pizzabrötchen Frisbee und nochmal Jugger gespielt, Handlettering und der Silvesterabend vorbereitet werden konnte. Doch ein Raclette-Gerät sorgt dafür, dass es schon zu früh knallt & raucht und es ein besonderer Silvesterabend ohne Strom im Essensraum werden soll. Spontaner Programmtausch, die Teilnehmer im „EscapeRoom verräumen“ und im Keller das Raclette aufbauen: Als sich die TN befreien und direkt das Essen vorfinden ist die Laune wieder super und nach der kurzen Möglichkeit, 2018 auch mit Lobpreis für Gott abzuschließen, feiern wir lautstark und bis spät in die Nacht mit Haag, tollen Bildern und erneut besonderem Disco-Brettla in das neue Jahr!

 

Am Neujahrsmorgen ging es nach einem genialen Brunch, noch ein paar Worten zum Thema Friede mit der so passenden Jahreslosung und dem (dank der tatkräftigen Mithilfe aller) schnellen Aufräumen zurück nach Schweinfurt. Wir Mitarbeiter blickten da zurück auf sehr erfüllende vier Tage, mit viel einzigartigem Programm und wunder-baren Teilnehmern, die Gemeinschaft mit Leben füllten. „Danke!“

 

Tobi Müller