Startseite> FREIZEITEN> Mitarbeiterkreis-Wochenende

Mitarbeiterkreis-wochenende

Um auch außerhalb des Montagabends genug Zeit für uns als Mitarbeiter-gemeinschaft zu haben, fahren wir einmal im Jahr auf ein gemeinsames Mitarbeiterwochenende.

Eingeladen sind alle Mitarbeiter und Helfer, sowie deren Familien. Um die Umwelt zu schonen, versuchen wir das Wochenende in der Region durchzuführen. Dazu suchen wir uns ein Freizeithaus aus, dass uns zum einen genug Platz bietet und uns zum anderen auch kulinarisch verwöhnt. In den letzten Jahren waren wir oft im Haus „Friede“ in Burgambach.

 

Innerhalb des Mitarbeiterwochenendes ist uns vor allem das Miteinander, sowie der Austausch untereinander wichtig. Deshalb lassen wir die Abende meist in gemütlicher Runde ausklingen. Ein gemeinsamer Gottesdienst am Sonntag rundet das Wochenende außerdem ab.

Das nächste Mitarbeiterkreis-Wochenende findet im März 2023 statt. 

 

 

MAK-Wochenende 2022

Vom 18-20. März 2022 haben wir Mitarbeitende des CVJM Schweinfurt uns bei wunderschönem Sonnenschein in aufblühender Frühlingslandschaft zu unserem jährlichen Mitarbeitendenwochenende im Jugendhaus Volkersberg getroffen.


Das Wochenende begann mit einer fröhlichen Spielerunde, bei der eigene Grenzen und durch die Pandemie entstandene „Fremdeln“ überwundenwurden.

Jeder brachte seine Gaben, von Fitness bis Klugheit ein. Dank gemeinsamer Spielbegeisterung und gegenseitiger Wertschätzung, musste niemand befürchten, sich zu blamieren.

 

Roger Schmidt, früher Mitarbeiter in unserem Verein, heute Leiter des Studienzentrums für evangelische Jugendarbeit Josefstal am Schliersee, gab am Samstag Impulse zu den Fragen:

  • In welchen Strukturen lebt unsere Jugend deutschland- und europaweit?
  • Will sie Sinn für ihr Leben finden?
  • Hat sie eine Hoffnung fürs Leben?
  • Wie lebt sie Gemeinschaft?
  • Welchen Stellenwert haben Computer und Co?

Daraus ergeben sich neue, persönliche Fragen:

  • Wann bin ich frei? Wenn ich das mache, was ich gerade möchte oder wenn ich die Herrschaft Gottes anerkenne und in schwierigen Situatio-nen oder bei Entscheidungen seine Hilfe in Anspruch nehme?
  • Habe ich noch Ressourcen frei, oder bin ich überfordert? Welche Aufgaben liegen in meinem Begabungsbereich?

Einige Antworten:

  • Gott befreit zu einem reichen, interessanten Leben, wenn ich mich ihm zur Verfügung stelle.
  • Folglich traue ich mich das, was ich mit Gott erlebe, weiterzugeben und auch einmal einen schwierigen Weg im Reich Gottes einzuschlagen.

Das Gehörte ergänzte Matthias Rapsch, Evangelist bei proMission e.V., am Sonntag in seiner Predigt auf den Spuren der Kinder Gottes. Anhand der der Bibelstelle zur geistlichen Waffenrüstung schickte er uns markante Sätze mit auf den Weg: "Regelmäßig geistliche Nahrung aufzunehmen ist wichtig, aber sie dann nicht weiterzugeben sorgt für Verstopfung! Das Wort Gottes ist Fakt, es steht nicht zur Wahl"

 

Dankbar schaue ich auf das Wochenende zurück und wünsche mir, dass es Frucht bringt.

 

Marietheres Pache

Deine Ansprechperson